Heilpraktikerschule Landsberg am Lech

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Heilpraktikerschule Landsberg am Lech

Anmeldung

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, schriftlich, Fax oder Email, oder mündlich per Telefon oder persönlich. Bei Ausbildungen bitte nur mit dem entsprechenden Anmeldeformular (unter: www.heilpraktikerschule-landsberg.de) anmelden.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Sie erhalten von uns für alle Veranstaltungen eine Anmeldebestätigung. Damit ist der Vertrag abgeschlossen und ein Ausbildungsplatz für Sie reserviert.

Vergütung

Die Skript- und Einschreibgebühr ist bei Vertragsabschluss im Voraus fällig.
Bei Bezahlung in Raten ist die Unterrichtsgebühr zum Ersten eines jeden Monats im Voraus fällig. Sollten Sie mit einer Rate von mehr als 30 Tage in Verzug geraten, so wird die gesamte Restforderung sofort zur Zahlung fällig.
Bei einer Gesamtzahlung eines Semesters oder der kompletten Ausbildung ist der Betrag vor Ausbildungsbeginn fällig.

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug oder Überweisung. Rücklastschriftgebühren aufgrund fehlerhafter Bankangaben oder Unterdeckung des Kontos sind vom Kursteilnehmer in voller Höhe zu tragen.
Die Unterrichtsgebühr wird durch Ferien oder Feiertage nicht unterbrochen oder in der Höhe des Betrages gemindert. Ein Nichterscheinen des Teilnehmers lässt den Vergütungsanspruch unberührt.

Haftung

Wir weisen darauf hin, dass die Kurs- und Lehrinhalte Empfehlungen darstellen. Die Wahl der jeweiligen Therapie oder Medikamente ist in jedem Fall eine Entscheidung, die der Teilnehmer unter Abwägung der entsprechenden Situation selbst zu treffen hat. Aus etwaigen Folgen können keine Ansprüche gegenüber dem Dozenten oder der Heilpraktikerschule Landsberg geltend gemacht werden.

Haftungsausschluss

Die Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen richten sich ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach vorliegender Klausel. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Heilpraktikerschule Landsberg oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Heilpraktikerschule Landsberg beruhen, ist die Haftung unbeschränkt.
Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet die Heilpraktikerschule Landsberg unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit auch seiner gesetzlichen Vertreter und leitenden Angestellten. Für das Verschulden sonstiger Erfüllungsgehilfen haftet die Heilpraktikerschule Landsberg nur im Umfang der Haftung für leichte Fahrlässigkeit.
Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Heilpraktikerschule Landsberg nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht). Bei Verletzung der Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen des Vertrages typischerweise gerechnet werden muss.

Pflichten des Teilnehmers

Der Kursteilnehmer ist für das Erscheinen an den Unterrichtstagen selbst verantwortlich. Die Kursgröße beläuft sich auf 8 bis ca. 15 Teilnehmer. Die Wahl der Räumlichkeiten und der Dozenten liegt im Ermessen der Schulleitung. Änderungen bleiben vorbehalten.

Kündigung

Vor Antritt der Ausbildung ist eine Kündigung des Vertrages bis 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn ohne Stornokosten möglich. Bei einer späteren Kündigung vor Antritt der Ausbildung sind € 50,00 Bearbeitungsgebühr zu zahlen.

Eine Kündigung ist für beide Seiten ohne Angabe von Gründen möglich und bedarf der Schriftform.

Es gelten folgende Kündigungsfristen:

Heilpraktikerausbildung (24 Monate)

Es gilt eine Probezeit von 3 Monaten ab Ausbildungsbeginn.
Während der Probezeit kann der Vertrag von beiden Seiten unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende aufgelöst werden.
Nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende möglich.

Ausbildung Heilpraktiker für Psychotherapie, Naturheilkundliches Semester, HP-Prüfungsvorbereitung

Es gilt eine Probezeit von 1 Monat ab Ausbildungsbeginn. Während der Probezeit kann der Vertrag von beiden Seiten unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Ablauf der Probezeit gekündigt werden. Nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende möglich.

Ausbildung “Schatzkiste der Psychotherapie” Einführung in das psychotherapeutische Arbeiten

Bei diesen Kursen gilt der 1. Unterrichtstag als Schnupper- bzw. Probetag, so dass eine Kündigung bis zum Ablauf des darauffolgenden Werktages möglich ist.

Bei Kündigung nach Kursbeginn und Vorauszahlung der Kursgebühr erfolgt eine anteilige Rückvergütung zum Ablauf der Kündigungsfrist. Die Einschreibe- und Materialkosten werden nicht zurückerstattet.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Absage von Fachkursen & Ausbildungen

Aus wichtigem Grund, z.B. bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei Ausfall bzw. Erkrankung des Dozenten oder höherer Gewalt behält sich die Heilpraktikerschule Landsberg vor auch kurzfristig die Veranstaltung abzusagen oder Nachholtermine zu stellen.

In allen Fällen einer Absage aus wichtigem Grund sowie in Fällen notwendiger Änderungen des Programms, wird der Teilnehmer so rechtzeitig wie möglich informiert. Änderung der Kursdaten sind vorbehalten. Weitergehende Ansprüche auf Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung der Seminargebühren sind insoweit ausgeschlossen.

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Christina Peitz
Heilpraktikerschule Landsberg
Alpenstrasse 22
82152 Krailling
Tel.: 089 / 38 15 77 990
Fax: 089 / 38 15 77 999
info@heilpraktikerschule-landsberg.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Ende der Widerrufsbelehrung

Ton- und Bildaufnahmen

Ton- und Bildaufnahmen sind nur nach schriftlicher Genehmigung der Heilpraktikerschule Landsberg gestattet. Alle Rechte sind der Heilpraktikerschule Landsberg vorbehalten.

Urheberschutz

Die Unterrichtsmaterialien (insb. Skripten, Lehrpläne, Präsentationen etc.) werden dem Teilnehmer ausschließlich zur alleinigen und nicht übertragbaren persönlichen Nutzung überlassen. Diese sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der Heilpraktikerschule Landsberg bzw. des Verfassers unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen oder Verwendung zu Unterrichtszwecken außerhalb der Heilpraktikerschule Landsberg.

Ausübung der Heilkunde

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass die Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes nur dem Heilpraktiker oder Arzt erlaubt ist.

AGB Heilpraktikerschule Landsberg