Seite wählen

Medizinisches Taping für Einsteiger / Workshop

Heilpraktikerschule Landsberg
Termine

Medizinisches Taping für Einsteiger

Workshop

Erfahre mehr über die verschiedenen bunten Tapes! Anwendungsmöglichkeiten sowohl im Praxisalltag als nachhaltige Unterstützung Deiner Therapie (z.B. Osteo-/Dorn-/ Chiro-/Massage) oder auch  im Selbst- und Ersthilfebereich. Aber auch ohne vorherige manuelle Therapie, können die Tapes effektiv zur Lösung von faszialen Verklebungen und Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Nach einer Einführung in die Grundlagen des Tapens legen wir los.  „Learning by doing“! Wir besprechen und tapen verschiedene Tape Arten mit den passenden Farben zu unterschiedlichen Indikationen. Gemeinsam üben wir Geschicklichkeit und  Fertigkeit des Tapens ein sowie die Kniffe und Tricks.

Folgende verschiedene Tape Arten werden wir praktisch üben:  z.B. Wirbelsäulentape(HWS, BWS, LWS) inkl. Schmerzstern, Kniegelenksergusstape, Schultertape, Ellenbogentape, Fußgelenksdistorsionstape. Natürlich fühlt ihr auch unterschiedliche Tapes selbst an Euch, den auch das Spüren wie ein Tape sitzen sollte, ist eine wichtige Erfahrung!

Termin und Dauer 

  • Termin: Sonntag, 22. Mai 2022
  • Uhrzeit: 10.00 – 17.00 Uhr (Pausen nach Bedarf)

Weitere Informationen

  • Teilnahmevoraussetzung: offen für alle Interessierten, HP, HPAs, Laien, etc.
  • Veranstaltungsort: Heilpraktikerschule Landsberg Diese Veranstaltung findet nur in Präsenz statt. Sollte das an diesem Termin nicht möglich sein so verschieben wir diesen Workshop
  • Anzahl Teilnehmer: min. ca. 4, max. ca. 12 Teilnehmer
  • Kosten: € 125,00
  • Materialgebühr: € 20,00 für externe Teilnehmer, € 15,00 für Ausbildungsteilnehmer der Heilpraktikerschule Landsberg
  • Anmeldung: bitte per E-Mail an die Heilpraktikerschule Landsberg

Dozentin

HP Andrea Lorenz

„Mein Motto: „Tradition bedeutet nicht die Bewahrung der Asche, sondern das weitertragen des Feuers“

Ich bin seit 2018 mit Herz und Seele Heilpraktikerin. Nach zahlreichen Fortbildungen und Hospitationen bei Kollegen und im Krankenhaus bin ich in meiner eigenen, kleinen naturheilkundlichen Landpraxis im Allgäu tätig. Seit 2019 darf ich auch mein Feuer für den Beruf als Dozentin in der Heilpraktikerschule Landsberg weitergeben. Vor meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin habe ich als medizinische Fachkraft, Fitnesstrainerin und Masseurin in Hotels, Praxen und im Ausland gearbeitet. Mein Beruf ist meine Berufung und für mich steht nicht das  Symptom im Vordergrund, sondern der Mensch dahinter mit seinen individuellen Bedürfnissen und Konstitutionen. Meine Behandlungsschwerpunkte sind Vitalblutuntersuchungen mit dem Dunkelfeldmikroskop, Dorn-Breuss-Therapie, traditionell europäische Naturheilkunde mit angewandten, traditionellen Ausleitungsverfahren, Phytotherapie und Infusionsbehandlungen.“

Sie haben Fragen? 

12 + 13 =