Seite wählen

Wir akzepieren die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie geht in die vierte Förderphase:
seit dem 01. Juli 2017 gelten neu Regeln für die Bildungsprämie

Sie sind erwerbstätig und möchten sich beruflich fortbilden? Die Bildungsprämie kann Sie dabei unterstützen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Kosten für Fortbildungskurse – bis zu 500 Euro.

Vom Prämiengutschein profitieren alle Selbständigen und Angestellten, die mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei 40.000 Euro.

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist der Besuch einer der Beratungsstellen.
Sie erhalten auf der offiziellen Internetseite oder unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2623000 Informationen zu Beratungsstellen in Ihrer Nähe.

Vereinbaren Sie bei Ihrer Beratungsstelle einen Termin. Die Beraterin bzw. der Berater überprüft, ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen. Gemeinsam besprechen Sie mögliche Weiterbildungsziele, suchen nach einer passenden Weiterbildungsmaßnahme und Anbietern in der Nähe. Sie erhalten dann Ihren persönlichen Prämiengutschein.

Diesen Prämiengutschein akzeptieren wir an der Heilpraktikerschule Landsberg als Teilzahlung für Ihre Ausbildung bzw. für Ihre Fachfortbildung.
Wichtig hierbei ist, dass Sie zum Zeitpunkt des Beratungsgesprächs noch nicht zur Ausbildung bzw. Fortbildung angemeldet sind (eine Vormerkung ist erlaubt und ratsam), und dass das Weiterbildungsziel mit Ihrer gewünschten Aus- bzw. Fortbildung übereinstimmt.